Naturerfahrung am Niederrhein

Maibaum, Fliegenpilz und Hexenbesen - die Birke

Maibaum, Fliegenpilz und Hexenbesen

 Naturführung, Brauchtum, Heilkunde und Mythen rund um die Birke
Eine Exkursion zu den Birken des NSG Kaninchenberge
am Mittwoch, den 3. Oktober  2012 um 14 Uhr 

032.jpg

Über zwölf der Himmelsgeländer wächst auf eines Berges Höhe eine Birke in die Lüfte. Golden sind der Birke Blätter, Golden ist der Birke Rinde.

(sibirischen Tataren über ihren Weltenbaum)

Die Wiege des sibirischen Urschamanen stand unter der Birke und der Birkensaft tropfte in dessen Mund. In diesen schamanischen Kulturen gilt die Birke als der Baum der allen Menschen das Leben geschenkt hat. Der mit der Birke in Symbiose lebende Fliegenpilz gilt seit je her als Glückssymbol.

birken.jpg

Die Germanen benannten ein Runezeichen `Berkana´ nach der Birke. Kanadische Indianer bauten ihre Kanus aus Birkenrinde und die Skandinavier dichteten damit die Dächer ihrer Häuser ab. Birkenpech war einer der ersten Klebstoffe der Menschen und in Notzeiten wurde das Kambium, die Holzschicht direkt unter der Rinde wie Spagetti gekocht und gegessen. Und für manch einen Förster ist die Birke immer noch ein Unkraut in Baumgestalt.

 hexenbesen.jpg

Die sanften Hügel auf der südliche Seite des Lippetals werden durch alteiszeitliche Schotter der Rheinterrasse gebildet. Unterhalb der Hügel liegen die durch Sandboden geprägten Kaninchenberge, einer ehemals fast baumlosen Heide, die der Birkenwald zurück erobert hat. Erleben Sie die Schönheit unserer Heimat und entdecken Sie, geführt von einem ausgebildeten Naturführer, einen besonderen Ort mit allen Sinnen. Besonderes Augenmerk gilt der Überlieferung des europäischen Volksglaubens, Heilkundliches und Geschichten zur mythologischen Bedeutung der Birke. Wissenswertes über das NSG Kaninchenberge und angrenzende Örtlichkeiten runden die Exkursion ab.

Treffpunkt:  Ist der Parkplatz an der L 463 Weseler Straße gegenüber der Autobahnabfahrt Nr. 7,  A3 Hünxe

um  14:00 Uhr am Mittwoch, den  3. Oktober 2012

Von dort bilden wir Fahrgemeinschaften zum nahe gelegenen Ausgangspunkt der Exkursion in die Kaninchenberge. Für die Dauer der Führung sind ca. 3-4 Stunden eingeplant. Bitte, festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung mitbringen.

Kostenbeitrag:Erwachsene 12 €,  Kinder 4 €

Anmeldung bis 2.10.2012 unter:

Christoph Poyck   0203-3986526       c.poyck(at)gmx.de

 birkenhain-1.jpg

 fliegenpilz-birke.jpg

 birkenherbst.jpg

 

Naturerfahrung am Niederrhein läuft unter Wordpress