Naturerfahrung am Niederrhein

Gaia`s Füllhorn - fruchttragende Gehölze der Aue

wird 2012 leider nicht angeboten  

Gaia`s Füllhorn

europaisches-pfaffenhutchen.jpg

Eine Exkursion zu und über die Frucht und Beeren tragenden Gehölze in der Lippeaue
Kulturhistorische und ökologische Bedeutung von Hecken, sowie Brauchtum, Heilkunde und Mythen rund um Weißdorn, Schlehe, Holunder, Hartriegel, Pfaffenhütchen und Schneeball.
Samstag, den 25. September XXXX um 14 Uhr 

weisdornbeeren.jpg 

Der Herbst ist die Zeit der Fülle. Nicht nur für die Tiere ist der `Tisch´ reich gedeckt. Die Sträucher hängen voller Früchte und in früheren Zeiten gingen die Menschen raus zum sammeln. Marmelade wurde noch selbst eingekocht und das Mehl für das Brot mancherorts mit dem Mehl aus getrockneten Weißdornbeeren gestreckt. So wundert es nicht, wenn Sträucher wie Hagebutte (Wildrose), Weißdorn, Holunder, Schlehe und auch der Hasel mit der den verschiedenen Aspekten der nährenden Göttin in Verbindung gebracht wurden. Doch nicht alle Früchte sind für den Menschen genießbar.

 hagebutten.jpg

Prächtige, uralte, knorige Sträucher behaupten ihren Platz auf den oft trockenen Böden des unteren Lippetals. Unterstand für das Vieh, Nistplatz und Ansitz für viele Vögel. Tief in die Aue wird uns diese Tour führen, auf eine Weide, die unter normalen Umständen nicht zugänglich ist.

 weisdorn.jpg

Erleben Sie die Schönheit unserer Heimat und entdecken Sie, geführt von einem ausgebildeten Naturführer, einen besonderen Ort mit allen Sinnen. Geschichten zur mythologischen Bedeutung und Heilkundliches über die standorttypischen Gehölze, sowie Wissenswertes über den Fluss Lippe und angrenzende Örtlichkeiten runden die Exkursion ab.

Treffpunkt:  Ist der Parkplatz an der B 58, Schermbecker Landstraße gegenüber der Autobahnabfahrt Wesel / Schermbeck, A3, Nr.6, westlich Hünxe-Drevenack um 14 Uhr am Samstag, den 25.9.XXXX

Von dort werden Fahrgemeinschaften gebildet und startet eine ca. 5-minütige Fahrt zum Ausgangsort der Exkursion. Für Menschen die nicht gut zu Fuss sind ist diese Tour nicht geeignet. Für die Dauer der Führung sind 4 Stunden eingeplant. Bitte Proviant, festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung mitbringen. 

Hunde dürfen nicht mitgenommen werden.

Teilnehmer: bis max. 20 Personen

Diese Tour führt uns abseits der Wege mit Betretungserlaubnis der Unteren Landschaftsbehörde mitten ins NSG.

Kostenbeitrag:  Erwachsene 12 €,  Kinder 4 €

Anmeldung bis 24.9.XXXX unter:

Christoph Poyck 0203-3986526   c.poyck(at)gmx.de

Folgende Bilder wurden von Harald Mühlhoff zur Verfügung gestellt.

 2009-gaias-fullhorn-1-harald-muhlhoff.jpg

 2009-gaias-fullhorn-2-harald-muhlhoff.jpg

2009-gaias-fullhorn-chris-von-harald-muhlhoff.jpg 

2009-gaias-fullhorn-wd-harald-muhlhoff.jpg 

2009-gaias-fullhorn-zaun-harald-muhlhoff.jpg

 

Naturerfahrung am Niederrhein läuft unter Wordpress